Beleuchtung in der Innenstadt

In der Sitzung des Planungs- und Bauauschusses wurde der Antrag der UWG vom 12.11.2018 wegen der nicht optimalen Beleuchtung in der Innenstadt besprochen.

Der Beschlussvortrag der Verwaltung:

Der Ausschuss nimmt die Vorlage zur Kenntnis.
Der turnusmäßige Leuchtmittelwechsel wird von derzeit 4 Jahren auf 3,5 Jahre verkürzt.
Wenn der turnusmäßige Leuchtmittelwechsel vollzogen ist und die Straßenbeleuchtung immer noch als unzureichend empfunden wird, sollte eine Nachverdichtung geprüft werden.

Der gesamte Beschlussvortrag zu der Sitzung

Die gesamte Beschlussfassung zu dem TOP

Wegen der vielen Beleuchtungseinrichtungen in der Stadt und in den Wohnsiedlungen ist es wichtig, dass die Verwaltung auf eine z. B. nicht funktionierende Beleuchtung aufmerksam´gemacht wird.

Gern nehmen wir ihre Nachricht auf und geben diese an die Verwaltung weiter.

 

Es fehlen nicht nur Lichtmasten, sondern auch moderne und effektive Leuchtkörper. Es ist des Abends und in der Nacht, einfach ausgedrückt, nicht optimal ausgeleuchtet und für uns zu dunkel.

 

Aus diesem Grunde stellte die Fraktion der UWG am 12.11.2018 einen Antrag wegen der Beleuchtung in_der_Innenstadt.....

 

Einige Straßen der Innenstadt wie, teilweise Gütersloher Straße, Hesselteicher Straße und jetzt neu der Prozessionsweg sind schon mit neuen Leuchtkörpern ausgerüstet.

 

Es sind sicherlich noch einige Investitionen notwendig, die für eine ausreichende Beleuchtung anfallen. Neben dem Effekt der besseren Beleuchtung, werden sich aus die Stromkosten verringern.

 

Zurück