Antrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit auf dem Haarweg

Antrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit auf dem Haarweg

Die UWG Fraktion nimmt den schweren Verkehrsunfall am Samstag, dem 21.04.2018 und die uns bekannt gewordenen immer wiederkehrenden Wildunfälle zum Anlage am 03.05.2018 den Antrag auf Aufstellung von Warnhinweisschilder, Beseitigung der extremsten Unebenheiten und die Reduzierung der zulässigen Geschwindigkeit von 100 km/h.

In der Sitzung des Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschusses am 29.05.2018 wurde dieser besprochen und die Sanierung der Bodenwellen beschlossen.

Das Befahren der Wirtschaftswege mit einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h sollte nicht nur wegen eines schlechten Zustandes der Wege sondern auch wegen der vermehrten Nutzung von PKW und LKW Verkehr überprüft werden. Wegen der Nutzung von Navi ist dieser Verkehr auf den Wirtschaftswegen angestiegen.

03.07.2018 - Friedhelm Schmitz -

Zurück